Montag, 02.03.2015

Die Ballondilatation ableitender Tränenwege ist mit dem Ballonkatheter Ophtacath® des Herstellers FCI, Paris eine schnelle und effektive Methode zur Behandlung von Tränenwegsstenosen.

Im Vergleich zu inzisionalen Verfahren (z.B. DCR) entfällt bei der Dilatation mit dem Ophtacath® die Entfernung der Intubation und ist somit weniger traumatisch, einfacher und schonender.

Der Ophtacath® ist als ein- oder zweiseitiges Set inkl. einer hochpräzisen Einweg-Inflationspumpe in den Größen 2 mm (Kinder) und 3 mm (Erwachsene) erhältlich.
Das exklusive Ballondesign des Ophtacath® besonders druckresistent und läßt sich über ein konisch zulaufendes Distalende leicht einführen. Weitere Informationen zu Produkten zur Behandlung der Epiphora erhalten Sie bei der RUCK GmbH, Eschweiler.

Newsletter

Mit Ruck immer auf dem neuesten Stand.