Montag, 02.05.2016

Nachdem der Augenchirurgie-Systemanbieter RUCK aus Eschweiler zum Jahreswechsel wesentliche Verstärkungen im Management-Team melden konnte, wurden nun auch auf der Kapitalseite weitere Voraussetzungen für den in Angriff genommenen Wachstumsschritt geschaffen. Neu an Bord ist mit MID Labs ein international bestens aufgestellter Partner, der eine Reihe wichtiger Gemeinsamkeiten mit RUCK aufweist.

„Die Suche nach unserem neuen Gesellschafter war kein Kinderspiel“, gibt Marc Juriy Bunge zu, „unser Wunschzettel war, vorsichtig ausgedrückt, ziemlich anspruchsvoll.“ Umso zufriedener ist der RUCK-CEO nun mit der getroffenen Wahl: „Die MID Labs bringt alles mit, was sie als neuen Gesellschafter optimal qualifiziert: Ein in F+E starker Mittelständler wie wir, mit großer ergänzender Kompetenz in der Augenchirurgie. Dazu beste Verbindungen in viele der Länder, die wir als neue Märkte identifiziert haben.“  

In der Tat wird schnell offensichtlich, dass beide Unternehmen einiges verbindet. Hinzu kommt, dass man im Rahmen der Zusammenarbeit im Bereich Entwicklung und Systemzubehör schon ausgiebig Gelegenheit hatte, sich kennen und schätzen zu lernen.  

Die Kompetenz und Erfahrung des neuen Equity Partners sicherte sich RUCK durch Berufung von MID Labs-CEO Dr. Kai Chen in das neue RUCK-Advisory Board, dem eine wesentliche Rolle im anstehenden Wachstumsprozess zukommen wird. „Nichts ist für gesundes Wachstum wichtiger als der kontinuierlich verfügbare Zugriff auf ein stabiles Know-how-Fundament“, betont Michael Ruck. Grund genug für den Hauptgesellschafter und bisherigen Mit-Geschäftsführer, die Entwicklung und Positionierung des neuen Gremiums nicht nur konsequent vorangetrieben zu haben, sondern es auch zu leiten: „Als künftiger Beiratsvorsitzender habe ich die operative Geschäftsführung ganz in Marc Juriy Bunges Hände gegeben. Als Alleingeschäftsführer steht Marc mit CFO Verena Krieger, CSO/CMO Andreas Schabbach und CTO/COO Dr. Markus Perpeet ein schlagkräftiges Geschäftsleitungsteam zur Seite“, stellt Michael Ruck zufrieden fest.  

So gestärkt wird RUCK im nächsten Schritt nun neben der begonnenen Weiterentwicklung der internationalen Märkte auch einige substanzielle Sortimentsvertiefungen in Angriff nehmen. „Es gibt viel zu tun“, freut sich CEO Bunge, „und mit der neuen Struktur sind wir für die nun vor uns liegenden Aufgaben perfekt aufgestellt!“

Newsletter

Mit Ruck immer auf dem neuesten Stand.