Über uns

Augen sind etwas ganz besonderes.

Für Dichter und Sänger, für Maler, Fotografen, für Filmemacher. Und natürlich für jeden einzelnen von uns.

Wie kostbar unser Augenlicht tatsächlich ist, wird uns spätestens dann bewusst, wenn es seine Selbstverständlichkeit verliert. Wenn klar wird, dass zu seiner Erhaltung ein Eingriff notwendig ist. Dann vertrauen wir den vielleicht kostbarsten unserer fünf Sinne Menschen an, die einen besonderen Beruf ausüben: Augenchirurgen und ihren Teams. 

Diese große Verantwortung teilen wir bei RUCK täglich mit unseren Partnern in der Ophtalmologischen Chirurgie. Auf unseren Anteil an dieser Verantwortung sind wir stolz. In diesem Bewusstsein entwickeln wir Systeme für die Augenchirurgie, betreuen wir unsere Kunden, wählen wir die richtigen Produkte aus, sorgen wir für die bestmöglichen Bedingungen rund um die Arbeit für das menschliche Augenlicht. Seit mehr als 35 Jahren. Mit immer weiter wachsender Begeisterung.

Willkommen bei RUCK.

Kundenorientierung mussten wir nicht erst lernen.

In der Gründungsgeschichte unseres Unternehmens lassen sich die Quellen einiger oft als ‚typisch RUCK’ bezeichneter Eigenschaften entdecken.

Fritz Ruck war ein Macher. Dazu war er Dienstleister – durch und durch. Manch einer, der unserem Haus seit Jahrzehnten verbunden ist, kann Geschichten erzählen von möglich gemachtem Unmöglichem. Fritz Ruck gründete unsere Firma, als sein Arbeitgeber nicht begeistert genug reagierte, als er mit neuen Einfällen von einem seiner ideenreichsten Kunden zurückkam.

Solche Kunden spielen schon immer eine wichtige Rollen bei der Entwicklung des Unternehmens RUCK. Als Inspiratoren, als Treiber und als Kritiker: Der Anstoß für Verbesserungen, Entwicklungen und neue Services kommt aus dem intensiven Austausch mit Anwendern und ihren Teams.

„Vielleicht haben wir einfach andere Prioritäten“

Viele Rankings weisen für familiär geprägte Mittelständler besonders hohe Werte für Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit aus. Woran mag das liegen?

Ist es die trotz Wachstum überschaubar gebliebene Unternehmensgröße, mit der RUCK den Unterschied macht? „Ich glaube, jenseits aller Argumente merken Menschen einfach, wenn man es ehrlich meint,“ sagt Michael Ruck. Und das ist von zentraler Bedeutung. Denn: „Wir dürfen nie vergessen, dass Unternehmen kein Eigenleben führen. Unternehmen sind die Summe der Menschen, die für sie arbeiten. Und in überschaubaren, regional tief verwurzelten Unternehmen wie RUCK fällt es natürlich viel leichter, gemeinsame Werte zu leben, als das in einem globalisierten Konzern mit –zigtausenden Mitarbeitern möglich wäre.“ 

Und welche Werte stehen dabei im Mittelpunkt? „Verantwortung – auch dann, wenn es sich nicht gleich rechnet. Verlässlichlichkeit – auch, wenn‘s mal schwieriger wird. Kontinuität, echte Bindungen. Wir bewerten Beziehungen und Qualitäten nicht mit dem Taschenrechner. Vielleicht haben wir einfach andere Prioritäten. Und deshalb machen Menschen mit uns auch andere Erfahrungen.

Systemanbieter.

Heute ist RUCK der einzige unabhängige europäische Hersteller mit eigener Entwicklung, eigenem Service und breitem Handelsportfolio. Ein komplettes Sortiment rund um die ophtalmologische Chirurgie anbieten zu können, gehört zum RUCK-Selbstverständnis als Systemanbieter.

In der Doppelrolle als Hersteller und Handelshaus können wir den allergrößten Teil des Bedarfs unserer Kunden aus einer Hand anbieten. Das spart für unsere Kunden Zeit, sichert Kompatibilität und Planbarkeit. Hinzu kommt die überlegene Beweglichkeit im Angebotsportfolio: In sich vergleichsweise schnell weiter entwickelnden Produktgruppen sind wir unabhängig von eigenen Kapazitätsplanungen. Und können so für unsere Kunden die interessantesten Produkte führender Hersteller aus aller Welt bereithalten.

Geben und Nehmen

In vielen Regionen ist augenärztliche Versorgung noch nicht auf dem für uns selbstverständlich gewordenen Niveau möglich. Hier können mit oft vergleichsweise überschaubarem Aufwand große Fortschritte für die Menschen erzielt werden. Gern beteiligen wir uns an entsprechenden Projekten. Und gewinnen durch die Erfahrung und das Bewusstsein, an Sinn stiftenden Projekten teilzuhaben, mindestens ebensoviel, wie wir an Material, Rat und Tat einbringen.