RUCK ACADEMY: Kanaloplastik Intensivkurs & Wetlab



Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die Kanaloplastik hat sich in den letzten Jahren als fester Bestandteil einer modernen und innovativen Glaukomchirurgie fest etabliert. Zur chirurgischen Behandlung von Glaukomen steht sie gleichwertig im Repertoire mit der Trabekulektomie. Ähnlich wie bei dieser steht und fällt das klinische Ergebnis der Kanaloplastik mit der chirurgischen Performance. 

Diese zu steigern ist das Ziel dieses Kurses, wobei zunächst die ab-externo Kanaloplastik mit Hilfe 

klarer Videodokumentationen zu präparatorischen Tipps und Kniffen deutlich dargestellt werden soll. Das technische Handling mit dem Katheter auch und gerade in Zusammenarbeit mit dem OP-Pflegepersonal wird ebenso gezeigt wie das sogenannte „Trouble Shooting“ bei kleineren interoperativen Komplikationen.

Das Führen des Instrumentariums ist insbesondere wichtig für die Schulung des ab-interno-Verfahrens (ABiCTM ab-interno Canaloplasty), das sich zunehmend durchsetzt und vom Konzept her noch minimalinvasiver ist. 

Den Teilnehmern dieses Kurses wird umfangreiches Informationsmaterial zur Verfügung gestellt. Dies beinhaltet auch einen Datenträger, auf dem sich sämtliche Dokumente wie Power-Point-Präsentationen und Videos finden werden.

Die Vorstellung dieses Kurses besteht darin, den Teilnehmern genügend Training an die Hand zu geben, um eine kurze Lernkurve im eigenen Operationssaal zu generieren. 

In diesem Sinne lade ich Sie herzlich zu diesem Kurs ein und freue mich auf Ihre Teilnahme.

Mit den freundlichsten Grüßen

Ihr

Prof. Dr. med. H. Thieme
Direktor der Universitätsaugenklinik Magdeburg

Wissenschaftliches Programm

Tipps und Tricks für die erfolgreiche Durchführung der 360°-Viskokanaloplastik ab-externo

ZeitFreitag, . 19 Juli 2019 
15.00 – 19.30 Uhr 
ab 20.00 Uhr gemeinsames Abendessen
Leitung

 

Prof. Dr. med. Hagen Thieme, Direktor der Universitätsaugenklinik Magdeburg
Dr. Dr. med. Giulia Renieri, FEBO, Universitätsaugenklinik Magdeburg


Der Kurs richtet sich an mit Glaukomchirurgie vertraute Augenärzte, die ihren Kenntnisstand zur ab-externo Kanaloplastik erweitern bzw. auffrischen möchten. Die Kanaloplastik wird Schritt für Schritt demonstriert und erklärt. Im Vordergrund steht die praxisorientierte Wissensvermittlung durch Videopräsentation des operativen Geschehens, wobei nicht nur der Chirurg im Mittelpunkt steht, sondern auch das Operations-Pflegepersonal, das an dem Erfolg dieser Prozedur einen nicht geringen Anteil hat. Professor Thieme vermittelt theoretische und praktische Kenntnisse, verrät Tricks und gibt wertvolle Tipps für die erfolgreiche Durchführung der 360°-Viskokanaloplastik. Das Wetlab ist eine exzellente Gelegenheit für das Handling mit dem Katheter selbst (Zusammenbau und Positionierung) sowie für die erfolgreiche Platzierung desselben und des Spannfadens im Schlemmschen Kanal. Durch intensive 1:1-Betreuung während des Wetlabs können die Teilnehmer in direkten Wissensaustausch treten.

ABiC™ – Ab-interno Schlemmkanal-Mikrochirurgie

ZeitSamstag, 20. Juli 2019
09.00 – 13.00 Uhr
ab 13.00 Uhr Farewell-Imbiß
LeitungProf. Dr. med. Hagen Thieme, Direktor der Universitätsaugenklinik Magdeburg 
Dr. med. Fiamma Campana, Augenklinik Arezzo, Italien 
Dr. Dr. med. Giulia Renieri, FEBO, Universitätsaugenklinik Magdeburg


In diesem zweiten Teil des Wetlabs, der sich an Augenchirurgen richtet, sollen die weiterführenden Schritte für die ab-interno Kanaloplastik als mikroinvasive Glaukomchirurgie (MIGS) erlernt werden. Schritt für Schritt wird die ABiCTM demonstriert und erklärt. Die Methode ist seit ca. zwei Jahren fest etabliert und findet bei guten Ergebnissen mehr und mehr Einzug in das Repertoire der Glaukomchirurgen. Während andere MIGS-Eingriffe mit Stents oder ähnlichen Implantaten nur bedingt Einfluss auf die physiologischen Kammerwasserflüsse über den Schlemmschen Kanal und die Kollektorkanäle nehmen, behandelt ABiCTM das Problem des Abflusswiderstandes direkt am Ort des Geschehens. Als erwiesene Expertin für die ABiCTM-Technik wird Ihnen Frau Dr. Fiamma Campana aus Arezzo (Italien) zusammen mit dem Kursleiter und weiteren Anwendern zur Seite stehen. Das Wetlab beinhaltet ein umfassendes Training an Kadaver- und Kunstaugen, und es sollen praktische Kenntnisse vermittelt werden für eine dann spätere erfolgreiche Adaptation in Ihrer Praxis oder Klinik.

Allgemeine Hinweise

Wissenschaftliche LeitungProf. Dr. med. Hagen Thieme
Direktor der Universitätsaugenklinik Magdeburg

Leipziger Straße 44
39120 Magdeburg
Tel. +49 (0) 3 91 - 67 13-571
Fax +49 (0) 3 91 - 67 13-570
E-Mail augenklinik(at)ovgu.de

Veranstalter

Fritz RUCK Ophthalmologische Systeme GmbH
Ernst-Abbe-Str. 30 b
52249 Eschweiler
Tel. +49 (0) 24 03 - 94 55-28
Fax +49 (0) 24 03 - 94 55-53 
E-Mail info(at)ruck-gmbh.de
Web www.ruck-gmbh.de

OrganisationCongress-Organisation Gerling GmbH
Werftstraße 23
0549 Düsseldorf
Tel. +49 (0) 2 11 - 59 22 44
Fax +49 (0) 2 11 - 59 35 60
E-Mail info(at)congresse.de
Web www.congresse.de

TagungsortSteigenberger Airport Hotel Frankfurt
Unterschweinstiege 16
60549 Frankfurt am Main
Web www.steigenberger.com

Veranstaltungsdauer/-teileFreitag, 19. Juli 2019 
15.00 – 19.30 Uhr
Samstag, 20. Juli 2019
09.00 – 13.00 Uhr

Teilnehmerzahlmax. 20 Personen

Teilnahmegebühren bei Anmeldungbis 30. Juni 2019: € 800,00
ab 30. Juni 2019: € 880,00

In den Gebühren sind enthaltenCatering und digitale Kursunterlagen

ZahlungsmittelMasterCard, VISA, American Express, Überweisung nach Rechnungserhalt; Eine Teilnahme ist nur bei Vorauszahlung möglich

CME-ZertifizierungDie Teilnehmer erhalten eine Fortbildungszertifizierung nach den Richtlinien der Bundesärztekammer. Die verbindliche Zuteilung durch die zuständige Ärzte-kammer Hessen wird beantragt.

EFN-AufkleberBitte teilen Sie uns Ihre EF-Nummer (Einheitliche Fortbildungs-Nummer/Barcode) bereits bei Ihrer Anmeldung mit. 

Hotelunterkunftsiehe Anmeldekarte

Anmeldebestätigungen mit Angabe der Bankverbindung werden versandt.

Stornierungen müssen bis spätestens 30. Juni 2019 schriftlich (Fax: +49 (0) 2 11 - 59 35 60 oder E-Mail: info(at)congresse.de) erfolgen. In jedem Fall wird eine Bearbeitungsgebühr von € 22,00 fällig. Bei Rücktritt nach dem 30. Juni 2019 oder Nichtanwesenheit während der Tagung ist der Gesamtbetrag zu zahlen.

Hinweis zum Datenschutz: Die Congress-Organisation Gerling GmbH verarbeitet Ihre Daten nur zum Zweck der Vorbereitung und Durchführung dieses und zukünftiger ophthalmologischer Kongresse. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Nutzung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Bitte senden Sie hierzu eine E-Mail an info(at)congresse.de.

Änderungen, Irrtümer, Satz- und Druckfehler vorbehalten.

Neutralitätshinweis: Die Inhalte dieser Veranstaltung werden produkt- und dienst-leistungsneutral gestaltet. Wir bestätigen, dass die wissenschaftliche Leitung und die Referenten potentielle Interessenkonflikte gegenüber den Teilnehmern offenlegen. 

Folgende Firma tritt als Sponsor auf: Fritz Ruck Ophthalmologische Systeme GmbH mit € 16.000,--. Die Gesamtaufwendungen der Veranstaltung belaufen sich auf ca. € 36.000,--

Anfahrt

Steigenberger Hotel am Kanzleramt

Ella-Trebe-Straße 5, 10557 Berlin, Deutschland 

www.steigenberger.com

 

 

ParkenIn der Tiefgarage am Hotel:
Kosten erste Stunde € 9,--,
jede weitere Stunde € 3,--
Tagessatz € 29,--
FlugFlughafen Tegel (TLX) 7,9 km
BahnBerlin Hauptbahnhof 0,1 km
10 Minuten zu Fuß